Archiv der Kategorie 'Allgemein'

Wanderschuhe für jeden Tag

Wenn man wie ich eigentlich jeden Tag in der Natur unterwegs ist, dann braucht man ordentliche Wanderschuhe. Ich selbst trage seit vielen Jahren im normalen Laufalltag günstige Wanderschuhe von Degathlon.
Meine Wanderschuhe
Zum einen ist es natürlich der Preis, der im Gegensatz zu vielen anderen bekannten Marken natürlich richtig günstig ist. Aber auch die Qualität passt. Ich bin mit ihnen bei Wind und Wetter, bei Regen und Schnee, Sonnenschein und Kälte unterwegs und ich fühle mich immer wohl. Ich friere vor allem im Winter nicht an den Füßen und auch im Sommer ist das Klima in den Schuhen einfach spitze.
Die Schuhe halten dann auch gut 2 Jahre, bis die Sohle durch ist. Also wirklich eine gute und günstige Investition.

Spiele für Kinder im Freien

Ich bin der Meinung, dass Kinder bei jedem Wetter in der Natur besser ausgehoben sind als vor einer Spielekonsole. Klar, wir haben auch eine Playstation, aber die meiste Zeit spielen unsere Kinder im Freien! Zu Hause gibt’s nen Traktor zum rum fahren, Stelzen, Kreide zum Malen und vieles mehr mit dem sich die Kinder austoben können.
Wenn man zum Campen ist, wird es schon etwas spannender, da man ja nicht das ganze Auto mit Spielsachen Vollladen kann. Klar vertreiben sich die kleinen an einem Bach oder auch so mal die Zeit selbst. Wir bereiten aber auch kleine Schnitzeljagden vor. Wir malen ihnen zum Beispiel eine schatzkarte mit hinweisen, die wir beide oder einer von uns vorher versteckt. Dann geht es los. Zwischendrin gibt’s dann auch mal Aufgaben zu erfüllen wie eine Astgabel zu suchen, um etwas von weiter oben holen zu können oder sie müssen etwas schnitzen usw. usw.
Der eigenen Kreativität lassen wir da freien Lauf und es macht richtig Spaß. Einmal uns als Eltern, weil wir immer wieder aufs Neue kreativ sein müssen aber auch unseren Kindern, weil sie einfach mehr erleben, als in einer virtuellen Welt.

Überall Bärlauch

Ich liebe ihn, ach was sage ich, meine ganze Familie liebt ihn. Den Bärlauch, der jetzt wieder überall zu wachsen anfängt und den man für den privaten Gebrauch außerhalt von Naturschutzgebieten so viel Pflücken kann wie man will. Jetzt in der Saison Essen wir so viel es geht von ihm und wir machen ihn auch in Gläsern ein, so dass wir noch etwas länger was von ihm haben.
An einer guten Stelle im Wald findet man ganze Felder, die nur so zum Pflücken einladen. Die Stellen sollte man sich dann auch merken, da man dort jedes Jahr aufs Neue leckeren Bärlauch findet.
Wer Bärlauch Pflückt, sollte sich vor allem auf seine Nase verlassen. Wer den Geruch von Bärlauch nicht kennt, kauft sich einfach mal eine Packung vom Supermarkt. Denn Bärlauch Blätter kann man auch mit anderen, giftigen Pflanzen verwechseln und das kann im schlimmsten Fall sogar tödlich enden.
Bärlauch kann man in Quark mischen, Pesto darauf machen, Bärlauchbutter zum Grillen, in Salaten und Smoothies verwenden und vieles mehr damit machen. Auch als Heilpflanze wird er genommen, das ist aber nicht so mein Fachgebiet!
Also, wer Bärlauch mag sollte jetzt durch die Wälder streifen und pflücken!

Natur beobachten

Wenn man die Natur etwas näher beobachten möchte, kann man an Pflanzen sehr nah ran gehen aber Tiere möchten nicht so sehr, dass man auf Tuchfühlung geht. Vögel fliegen davon, Wild flüchtet und auch alles andere nimmt recht flux reis aus.
Da ich sehr gerne die Natur beobachte, habe ich mir vor wenigen Wochen bei Ferkinghoff einen Feldstecher gekauft. Ein Jäger war einmal so Freundlich mich durch sein Fernglas sehen zu lassen und hat mir das Minox HG 8×56 MIG empfohlen. 600 Euro sind zwar eine ordentliche Stange Geld, aber damit kann man richtig gut in die ferne sehen und wen man sich mal früh morgens auf einen Jägerstand setzt, einige erkennen. Bevor die Sonne aufgeht sollte man sich auf die „Jagd“ machen, wenn man Rehe und viele Vögel vor die Linse bekommen möchte.
Der Tipp von dem Jäger war echt gut und ich erfreue mich jedes Mal an meinem neuen Feldstecher.

Ich liebe die Natur!

Ich verbringe gerne meine Zeit draußen, gehe Wandern, Campen, liebe meinen Garten usw. So kann ich entspannen, zur Ruhe kommen und vom stressigen Alltag erholen. Das mache ich am liebsten mit meiner Familie. Also meiner Frau und meinen 2 Söhnen mit 6 und 8 Jahren.
Zum Campen gehen wir jedes 2te Wochenende. Wir haben dafür kein Wohnmobil. Wir haben einen Geländewagen, 2 Zelte und jede Menge Ausrüstung um in der Natur ohne die Zivilisation sein zu können. Dazu zählen Campingkochen, Wasserkanister, Kompass, Messer, Axt usw.
Das ist für uns Freiheit. Überall dort wo wir gerade sind schnell ein Zelt aufbauen zu können, Campingkocher raus, was leckeres zum Essen machen und die frische Luft und den Sternenhimmel genießen. Das ist zwar nicht unbedingt legal, man kommt dafür aber auch nicht in den Knast. Im schlimmsten Fall gibt’s halt eine Geldbuße und ein Ordnungswidrigkeitenverfahren. Außer man macht etwas richtig schlimmes, man vermüllt seinen Platz, zerstört Dinge oder campiert in einem Naturschutzgebiet.
Das Schlimmste was uns bisher passierte, war das wir mitten in der Nacht packen durften und gehen mussten. Das haben wir aber verkraftet…
Nun sowas erwartet ab sofort den Leser meines Blogs. Also viel Spaß beim lesen…